Unsere StVZO – Altes aus Schilda

Was haben diese Gefährte laut StVZO gemeinsam?

45_2 (1)
350 W, 28kg,  Vmax ohne Treten: 20km/h, Vmax mit Treten: 45 km/h, 0l/100 km, CO2 0g/km, Müsli
Vespa
4 KW, 110kg, Vmax 45km/h, 4,2l/ 100km, CO2 95g/ km,  50ccm 2-Takt,, Benzin/ Öl- Gemisch,   EURO 2, kein Kat
Aixam PKW
6 KW, 350kg,  Vmax 45 km/h, 3,6l/ 100km, CO2 80g/ km, 400ccm Diesel, EURO 4, kein Rußfilter
overview_flex2017_bleu
4 KW, 350kg, Vmax 45 km//h, 3,7l/ 100km, CO2 92g/ km, 500ccm Diesel, EURO 4, kein Rußfilter

 

ALLES!!

Per Gesetz sind das Leichtkraftfahreuge L1e ( Zweirad ) oder L6e ( Vierrad ) mit der Höchstgeschwindigkeit ( Vmax ) von 45km/h,  Leergewicht max 425kg, Leistung max. 6 KW , Versicherungspflicht , d.h. Mopedkennzeichen. Führerscheinklasse AM ab 16 Jahren. Und dafür legt sich die Politik mächtig ins Zeug:

Führerschein

 

Und was haben diese beiden Gefährte laut StVZO gemeinsam:

45_2 (1)
350 W, 28kg,  Vmax ohne Treten: 20km/h, Vmax mit Treten: 45 km/h, 0l/100 km, CO2 0g/km, Müsli
25_2
250 W, 28kg,  Vmax ohne Treten: 6km/h, Vmax mit Treten: 25 km/h, 0l/100 km, CO2 0g/km, Müsli

NICHTS!! Rein gar nichts!! Nada!! Nothing!!

Das eine ist ein Leichtkraftrad, das Andere ein Fahrrad.

Tut was!

Delirium Furiosum – Alternative Fakten 1835 und 2016

Anlässlich der Eröffnung der ersten deutschen Bahnverbindung am 7. Dezember 1835 zwischen Nürnberg und Fürth warnte angeblich das bayerische Obermedizinalkollegium: Bahnfahrten schneller als 30 Kilometer pro Stunde würden bei den Reisenden wie bei den Zuschauern unfehlbar schwere Gehirnerkrankungen, eine Art Delirium furiosum, erzeugen.

Heute wissen wir, es gab kein bayerisches Obermedizinalkollegium. Diese Behauptung warfen die Gegner der Eisenbahnlinie Nürnberg – Fürth seinerzeit in den Raum.

Dazu im Vergleich die Stellungnahme des ADFC zum Thema S-Pedelec auf Schnellradwegen ( Zitat aus RP-Online ):

Dennoch ist der ADFC skeptisch: „Wenn mit dem Vorschlag der Bundesregierung S-Pedelecs gemeint sind, halten wir ihn für ausgesprochen riskant. Wenn auf Radwegen neben Radlern, die im Durchschnitt rund 15 Stundenkilometer fahren, in Zukunft auch hochmotorisierte S-Pedelecs mit der dreifachen Geschwindigkeit unterwegs sind, wird das Unfallrisiko deutlich steigen.“

oder:

Mit dem großen Geschwindigkeitsunterschied machen wir das kaputt, was Radinfrastruktur ausmacht“ ( ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork bei busy-streets.de )

Hallo ADFC, aufwachen! Ihr scheint echt zu glauben, dass wir S-Pedelec Radler dem Delirium Furiosum anheimfallen oder was sonst? Fakenews 1835 und Fakenews 2016 – ich sehe keinen Unterschied:

Hier werden Durchschnitts- und Höchstgeschwindigkeit mit einander verglichen, damit es schön reisserisch aussieht. Rennradler erreichen auch 45km/h auf der Geraden. Ich sogar auf dem Bio-Bike, wenn es leicht bergab geht. Ich konnte weder bei anderen noch bei mir ein Delirium feststellen. Dagegen mittlere bis schwere Anfälle von Rücksichtslosigleit bei ALLEN Typen von Radlern. Geschwindigkeitsunabhängig!

Hallo ADFC – Sprecher, Ihr haltet uns wohl echt für zu doof, unsere Geschwindigkeit anzupassen. Fahrt Ihr, wenn Ihr denn mal Auto fahrt, grundsätzlich immer und überall Vollgas? Wenn man Euren Argumenten folgt, scheint es so zu sein.

Wir werden zu diesem Thema noch viel schreiben. Schreibt uns Eure Kommentare und Anregungen dazu.

Warum S- Pedelec?

Ganz einfach, wegen des Arbeitsweges, hin und zurück: insg. 34 km, hin ca. 300hm, zurück ca. 500 hm, nie ganz eben. Überwiegend Kommunalstraßen, ein paar Forstwege. Typisch Sauerland halt.

  • Mit dem Biobike: hin 1h, zurück 1h 20min => machbar, aber nicht wirklich schön, besonders nicht im Winter nach der Arbeit
  • Mit dem Miet-Flyer: hin 50min, zurück 1h 05 min => etwas besser, bleischwer, das Ding
  • Mit KTM und 250W BionX, getuned: hin 40min, zurück 1h => schon mal ein Anfang
  • Jetzt die S-Pedelecs: mit Delite und 500W BionX: hin 30min, zurück 50min => so passte es schon mal, der große BionX war leider etwas schwach ab 10% Steigung
  • Mit dem Delite, Bosch Classic: hin 29min, zurück 40min => das habe ich jetzt seit 3 Jahren.
  • Mal sehen, was mit dem neuen Delite mit Performance Speed geht………….

Die größten Zeitunterschiede gibt es  dabei an leichteren Steigungen und/ oder mit Gegenwind: mit dem Biobike fahre ich 15 km/h, das 25er steigt bei 25 km/h natürlich aus, mit dem S-Ped geht es dagegen mit 30  – 35km/h weiter.

Und wenn ich jetzt doch mal 1 -2 Stunden lang nach Hause fahre, was ich oft tue, ist es bestimmt nicht der direkte Weg.

Fazit: S-Pedelec = schnellerer Weg von und zur Arbeit = mehr Zeit zum Biken!