Changing the Game – Speedpedelecs

Das in in diesem Beitrag beschriebene Opium und das hier gefahrene Stromer ST7 haben für mich das Potenzial zum Gamechanger in der Verkehrswende. Beide befinden sich technologisch und als Statussymbol auf Augenhöhe mit den Premiummarken der Automobilindustrie. „Normale“ Speedpedelecs wie mein Delite, das von mir so begehrte Aska oder auch das schnelle Lastenrad, das Load … Mehr Changing the Game – Speedpedelecs

Urban Stromer(n) – das ST 7, eine Weltpremiere

„Die Stromer“ aus der Schweiz bauen seit 2009 Speedpedelecs. Sie fokussieren sich dabei auf Pendler, die nicht so viel Zeit für ihre Wege von und zur Arbeit investieren wollen und deshalb das Auto stehen lassen. Die Rechnung geht im urbanen Raum meist auf. In den 13 Jahren gab es hier grosse technologische Fortschritte, die im … Mehr Urban Stromer(n) – das ST 7, eine Weltpremiere

Opium fürs Verkehrswendevolk – Gib‘ mir die Droge Speed

Ja, Georg‘ s Pressemitteilung vor einem 3/4 Jahr hat mich angeteast – wie ich schon schrub :-). Jetzt, da ich das OPIUM live gesehen habe, würde ich mich als angefixt bezeichnen. Es ist zum niederknien…….. Die technischen Daten sind geblieben, doch in Sachen Ausstattung setzten die Opiumbauern aus der Schweiz noch ein Suchtmittel drauf: die … Mehr Opium fürs Verkehrswendevolk – Gib‘ mir die Droge Speed

Opium fürs Verkehrswendevolk – konsequent zu Ende gedacht

Wir alle wissen, dass es mit der Blechlawine in und um die Städte herum so nicht mehr weitergehen kann. Stau, zugeparkte Wege und die dicke Luft machen die Städte hässlich. Und es gilt, auch endlich im Verkehrssektor die CO2 – Emissionen deutlich zu senken. 2,5 Tonnen Elektroauto machen alles nicht besser. In der Schweiz, dem … Mehr Opium fürs Verkehrswendevolk – konsequent zu Ende gedacht

Need for Speed Teil 4 – die Gallier mal wieder

Den Organisatoren der Eurobike ist eines wirklich gut gelungen: direkt am Eingang West ist der Bereich mit den Preisträgern des Eurobike Awards. In diesem Jahr tendierten die Preisträger eher gegen Standard- potzblitz, ein Cargobike, ein Magnesiumgehäuse, ein Regenkombi ?? – alles schon mal gesehen, teils schon im letzten Jahrtausend, nur Motorradbranche…….. doch halt…….blitzt da nicht? … Mehr Need for Speed Teil 4 – die Gallier mal wieder

Need for Speed Teil 3 – die Motorsportler nehmen die Sache in die Hand

Nachdem die Leute aus Belgien mit Ihrem Bike jeglichen Gedanken an Tränen im guten Meerkatzer vertrieben haben und die Mundwinkel des geschwindigkeitssüchtigen Pedelecers wieder oben im Gesicht waren, traf ich in einem versteckten Eck einer halbvollen Halle Anthony von FUELL. FUELL – moment, das klingt wie….. BUELL. Doch nicht etwas DER Erik Buell? Doch, er … Mehr Need for Speed Teil 3 – die Motorsportler nehmen die Sache in die Hand

Need for Speed Teil 2 – mein neues Haben Will

Die eine oder andere Träne war nach 2 Stunden auf der Eurobike gedanklich schon auf dem Weg in das Glas mit dem Bodenseewein oder dem in den Humpen Tettnanger. Doch ein paar nette Speedpedelec Enthusiasten hatten in der Start Up Ecke mein neues Haben Will. Die Herren der Firma ASKA. Manchmal im Leben werden Wünsche, … Mehr Need for Speed Teil 2 – mein neues Haben Will

Need for Speed Teil 1 – wo sind sie denn alle?

So fand sie denn tatsächlich statt, die letzte Eurobike am Bodensee. Mir wird das fehlen: nach Feierabend das Bike ins Auto „werfen“, irgendwie den Feierabendverkehr rund um Stuttgart umgehen, im Dunkeln in der Nähe von Friedrichshafen ankommen, im Auto pennen und morgens mit dem Bike zur Messe. Dann ´nen Kaffee in der Bloggerbase genießen, mit … Mehr Need for Speed Teil 1 – wo sind sie denn alle?

Maurice, der Cafe-Racer – auch ohne „S“ geht es flott

Werbung, denn das hier gezeigte Bike wurde mir von B.W.Vertrieb zur Verfügung gestellt. In den ganz alten Motorradzeiten, wenn abends am Lagerfeuer Benzin gesprochen wurde, waren sich alle Beteiligten vom Neuling bis zum Windgesicht immer darüber einig, dass ein Motorrad in der Garage nicht ausreicht. Um völliges Gleichgewicht im Zen des Motorradfahrens zu erlangen, braucht … Mehr Maurice, der Cafe-Racer – auch ohne „S“ geht es flott

Die Last mit der Last – kein Speed bergauf

Seit über einem Jahrhundert stellt Bosch Elektromotoren her. So griffen sie rund um 2010 einfach mal ins Konzernregal, um einen Motor als eBike-Antrieb einzusetzen. Gerüchteweise war es zunächst ein Scheibenwischermotor, dannach ein Motor für eine elektrische Servolenkung. Haben gut funktioniert, waren aber im Vergleich zum Wettbewerb etwas schwer. Also musste ein leichterer Motor her. Nach … Mehr Die Last mit der Last – kein Speed bergauf

Safe in the City – der Daybag von OAK25

Achtung, im Sinne der Gesetzgebung ist der nachfolgende Beitrag Werbung. So mache ich das gerne! In Hamburg hatten vor etwa 5 Jahren zwei damals 14 und 15 Jahre alte Schüler die Nase davon voll, mit Warnwesten und ähnlich uncoolem Reflektorzeugs behängt Fahrrad zu fahren. Es musste etwas Modisches und Praktisches her, mit dem man im … Mehr Safe in the City – der Daybag von OAK25

Das Hamsterrad – voll beladen Gutes tun

Im ersten Lockdown war das Load 75 HS DAS Verkehrsmittel. Galt es doch, schneller als die IM-STAU-Steher in dem Supermarkt der Stadt zu sein, der noch Klopapier, Hefe und Nudeln hatte. Und mit einem Speedpedelec war man nunmal am Schnellsten, es war ein Hamsterrrad im wörtlichen Sinne. Im zweiten Lockdown war die Versorgungslage wieder normal. … Mehr Das Hamsterrad – voll beladen Gutes tun

Die Last mit dem Speed – Familienzuwachs Load 75

Irgendwann im Spätsommer 2020 kam es zu uns, das Load 75 HS Vario. Wir konfigurierten es auf der Website von Riese und Müller , machten uns guten Mutes auf den Weg zum von uns auserkorenen Biketempel, der Firma All Mountains in Wiesbaden, um möglicherweise noch ein paar Fragen beantwortet zu bekommen. Die Besitzer dieses Etablissements … Mehr Die Last mit dem Speed – Familienzuwachs Load 75

Covidial Times – Biken im Zeichen des Virus

Es war Winter und seitdem ich in Wiesbaden wohne und („systemrelevant“) arbeite, gibt es zum Thema Speedpedelec nicht so wirklich viel zu berichten. Ein paar Tage lang versuchte ich, die 3 1/4 km zur Arbeit auf den Hauptsstraßen zurückzulegen, möglichst im Verkehr mitschwimmend. Das geht eigentlich ganz gut, macht auf Dauer aber wahnsinnig agressiv, da … Mehr Covidial Times – Biken im Zeichen des Virus

eMTB, erster Akt: er will doch nur spielen

Geh´ mir doch fort mit dem ganzen neumodischen Quatsch: 26 Zoll, kompakter Rahmen, steile Rahmenwinkel, langer Vorbau, 100mm Federweg – das hat doch jahrzehntelang zum Mountainbiken im Taunus gereicht. Doch oberhalb Wiesbadens gibt es viele Trails, die mir dann doch die Grenzen aufzeigten, besonders bergauf. Jeder grössere Brocken, jede Stufe und ein ständig steigendes Vorderrad … Mehr eMTB, erster Akt: er will doch nur spielen

Blogwahlen

Dass schon wieder ein Jahr rum ist, merke ich immer erst an den Beiträgen in den Blogs der Kollegen des Wriders´Club , in denen zur Wahl des Blogs des Jahres bei Fahrrad.de aufgerufen wird.  Ich habe mich sehr über einen Platz in den Top 50 in 2018 gefreut und freue mich auch darüber, zum Thema S-Pedelec … Mehr Blogwahlen