Fremdgeher – Hannibal reloaded

Die Älteren unter uns erinnern sich noch gut an den 2. punischen Krieg. Die Karthager wollten die im Vergleich zu ihrer Heimat fruchtbaren und kühlen Ebenen in Norditalien erobern. Es gab weder Reiseblogs noch Navi´s noch Wetterapp´s und so zog ein Feldherr namens Hannibal mit Kriegselefanten und völlig untauglichem Material mal eben los. Unterwegs wurden ihm … Mehr Fremdgeher – Hannibal reloaded

Wir gehen fremd – ab in den Frühling

Ins neue Jahr rutschen ist ja sehr schön, aber auf den Wegen und Straßen herum zu rutschen ist nicht ganz so lustig. Und die Aussicht, sich in der Autoschlange hinten anzustellen oder den ungeräumten Radweg zu nutzen, ist auch nicht das Wahre für die Winterferien. Bevor uns der Winterblues voll erwischt, verzichten wir lieber aufs … Mehr Wir gehen fremd – ab in den Frühling

Im kalten Herbst im Pfälzer Wald – man muss es schon sehr wollen

Ein paar Tage frei, aber die Wetter-App korrigierte die Temperaturen jeden Tag um ein paar Grad nach unten, je näher diese rückten. Und Xavier sollte auch noch kommen und Regen mitbringen. Nur im Südwesten sollte das Wetter einigermaßen gut bleiben. Als fernes Ziel hatte ich Freiburg gewählt, der Weg sollte durch den Pfälzer Wald und … Mehr Im kalten Herbst im Pfälzer Wald – man muss es schon sehr wollen

2xAlpX – der doppelte Alpencross: wo sollen wir die müden Knochen ausruhen?

Die Tour ist nun schon ein paar Tage her. Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter, der Wind heftiger, der Wetterbericht jetzt im Herbst unzuverlässiger, die Fahrten anstrengender und überhaupt wird die Gesamtsituation unbefriedigender. Auf unserer Tour nach Kärnten und zurück mussten wir allen Wettern trotzen und haben uns  jeden Abend neu entscheiden müssen, wo und wie wir … Mehr 2xAlpX – der doppelte Alpencross: wo sollen wir die müden Knochen ausruhen?

Von Zweien, die noch ein paar Kilometer nachholten – die „wer braucht schon die Alpen, wir haben den Main“ Urlaubstour

Obwohl wir wunderschöne Tage in Kärnten hatten, fühlten wir uns radeltechnisch noch nicht so richtig augelastet. Dem Hintern ging es einfach noch zu gut und so haben wir die Räder noch mal beladen und sind mit der Bahn nach Bamberg gefahren. Von dort wollten wir noch mal 3 Tage am Main längs, wollten mal sehen … Mehr Von Zweien, die noch ein paar Kilometer nachholten – die „wer braucht schon die Alpen, wir haben den Main“ Urlaubstour

Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 4

Das Frühstück war wunderbar. Wir saßen zusammen mit einer 5-köpfigen Familie am Tisch im Wohnzimmer der Gastgeber. Diese sind mit dem Rad in Aschaffenburg gestartet und wollten die Altmühl runter an die Donau. Super motiviert und super nett. Wir aßen brav auf und machten uns dann auch auf den Weg. Den ersten Zwischenstopp gab es … Mehr Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 4

Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 3

So ganz früh waren wir dann nicht am Start. Vielleicht hatte daran ja das Dorffest mit dem guten Bier seinen Anteil. Zumindest haben wir dort die Flüssigkeits- und Kohlehydratspeicher wieder aufgefüllt. In mir wuchs an diesem Abend ein tiefes Verständnis für Kamele. Nach dem Frühstück ging es weiter im Taubertal, immer weiter auf der Suche … Mehr Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 3

Bikers of London

Auch wenn Boris Johnson bei uns als der große Brexit- Trottel bekannt wurde, als Londoner Bürgermeister hat er das Fahrradfahren in der City extrem gefördert. Es gibt jede Menge Radspuren, die Parks sind freigegeben und es gibt an jeder Straßenecke die Mietfahrräder, die sogenannten Boris – Bikes. Als Folge sieht man jede Menge Biker, die … Mehr Bikers of London

Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 2

Die Liebe zu Liebes währte nur eine Nacht, danach zog uns die Liebe zum harten Sattel und schnellem Vorankommen wieder in ihren Bann. Im freundlichen Licht der ab jetzt bayerischen Morgensonne ging es weiter den Main hinauf.   Auch das Städtchen Miltenberg präsentierte sich an diesem Morgen von seiner besten Seite. Die Horden der einfallenden … Mehr Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 2

Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 1

Die erste Fahrt mit dem vollbeladenen Bike war richtig gut. Niemand ist umgefallen und falls einen von uns mal ein Schwächeanfall ereilen sollte, gibt es ja eine Anfahrts- und Schiebehilfe. Auf bekannten Wegen ging es hinunter zum Main. Dort frischte der Wind auf, die Wolken wurden dichter, der Wettergott hatte da wohl was verwechselt. Wir … Mehr Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – Tag 1

Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – die Vorbereitung

Mitte August 2014. Endlich Urlaub. Und der sollte vor der Haustür beginnen. Der Plan: an Main und Tauber entlang bis Rothenburg, ab da das Altmühltal hinunter, Queren zur Isar bis München. Von dort dem Mangfallradweg folgen und ab Salzburg dann der Alpe-Adria. Die Ferienwohnung im wunderschönen Gailtal war gebucht – perfekt, so sieht ein Plan … Mehr Nach Kärnten oder von Zweien, die auszogen, die Alpen zu überqueren – die Vorbereitung

Paris – oder unverhofft kommt oft

An alle Bahn- Basher: die Preis- und Reservierungspolitik der Deutschen Bahn hat auch Vorteile. Auf einer Geschäftsreise nach Paris bescherte sie mir ein paar sonnige Stunden „Warte“zeit in Paris. Also ab in die Stadt. Laufen? Zu langsam. Metro fahren?  Wer das Testbild mochte, nutzt auch die Metro zum Sightseeing.  Hop-on/ hop-off – Bus? Geniessen wir mit … Mehr Paris – oder unverhofft kommt oft

Warum S- Pedelec?

Ich kann dieses Aussage nicht ganz nachvollziehen: „Geeignet ist so ein S-Pedelec vor allem für Pendler aus dem urbanen und suburbanen Raum, die täglich längere Strecken zurücklegen müssen, nicht mit dem Auto im Stau stehen, aber auch nicht verschwitzt auf dem normalen Rad im Büro ankommen wollen.“ Denn genau da hat ein S-Pedelec keinen großen … Mehr Warum S- Pedelec?