Topf-fit, das knallharte Landleben

Manche würden sagen, ein Ex-Frankfurter im Sauerland hat genug Land und Gegend um sich herum. Aber da gibt es Leute, die wohnen noch weiter oben auf dem Berg und haben noch mehr Landleben um sich herum: Klaus, der König der Herzen vom Saal und seine Königin der Malkunst, Michaela. Dort oben, auf dem hohen Saal, auf dem Falkenhof, da ist das Landleben knallhart.

Schon die Anfahrt hat es in sich: Gestrüpp, was jedem Dornröschenschloss Ehre machen würde, umringt weitläufig den hohen Berg. Die Folgen blieben nicht aus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Pumpe leistete heftig Widerstand, war wahrscheinlich verflucht, doch irgendwann war der Fluch des Landes überwunden. In dunklen Wäldern fanden sich dann sogar Wegweiser.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Konnte man ihnen trauen? Bösartige Wesen reißen die Wegweiser immer wieder ab oder verstellen sie. Geister gelten in unserer Gegend eher als gutmütig, es müssen also Menschen sein, die von Neid und Missgunst getrieben sind.

Diese freundlichen knallharten Landbewohner waren es zumindest nicht:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und dieser auch nicht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Endlich erreichten wir das kleine Königreich und mussten uns erst einmal von den Strapazen erholen. Seine Majestät selbst kredenzte uns das erste Bier nachdem wir auf dem Gästethron Platz nahmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das knallharte Landleben hat aber noch mehr zu bieten als Bier, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, es ist eine Galerie mit Bildern und Kunstwerken von Michaela, ein Kleinod in den wilden Weiten des sauren Landes.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nur Wurst gibt es keine. Die Falkenhöfler verhandelten knallhart mit den örtlichen Metzgern, keine Chemie sollte die edle Wurst verfälschen. Doch vergeblich, mit den Worten: „schmeckt ja sonst nicht“ verteidigten die Metzger ihre Lebensmittelzusätze.

Und fragt mal Michaela nach der neuen Topfwartungsverordnung. Wer eine Gastronomie betreibt, kennt irgendwann die absurdesten Verordnungen. Na ja, wir fuhren dann über den nächsten Berg topf-fit von dannen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und wenn die Sunderner Behörden im Bereich Gastronomie und Landleben als völlig humorlos gelten, der Bürgermeister von Endorf ist es erst recht:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So viel zum Ausflug aufs knallharte Land.

Wer das Königreich auf dem Saal besuchen will – und das empfehlen wir sehr – der findet mehr Infos HIER 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s