Out of the Box – Enthusiastische Bikehersteller auf der Cyclingworld Düsseldorf – 1. Teil

So manches Mal hält auch ein Speedpedelecbiker inne und schaut sich um, was es in der Welt des Cyclings „ausserhalb seiner Box“ noch so alles gibt. Schliesslich gibt es unendlich viele interessante Möglichkeiten, von A nach B zu kommen, Gepäck, Werkzeug und Familie mitzunehmen und dabei noch gut auszusehen. Die für mich interessantesten Aussteller der Cyclingworld möchte ich im Folgenden vorstellen. Auch sie interpretieren das Thema Cycling „out of the Box“.

Das Cargobike der Newcomer Firma Kargon aus Weiterstadt  macht dem Produkt aus seiner Nachbarschaft heftige Konkurrenz. Ein stabiler Ein“rohr“rahmen und eine Seilzuglenkung halten das Gewicht unten, als Antrieb dient der Motor von Continental.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Jungs um Geschäftsführer Andreas legen dabei Wert auf Tests jedes wichtigen Details, zum Beispiel der Seilzuglenkung. Mit hochwertigen Komponenten bestückt fahren sich schon die Prototypen fantastisch leicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von Andreas lernte ich auch den „Kindergarten-Move“ : Cargobike hinten anheben und dann das Gefährt mit um 90 Grad eingeschlagenem Vorderrad wegbewegen. Geht mit fast allen anderen Cargo´s nicht.

Das leichteste Cargobike > 10kg gab es bei den „Maniacs“ von maniac et sane aus Darmstadt. Material ist Karbon. Die Zielgruppe sind Sportler, die vor ihrer großen Runde noch schnell die Kinder in den Kindergarten bringen müssen oder Brötchen ausliefern wollen. Ausstattung mit Teilen, deren Namen schon vor 25 Jahren heftigstes Habenwollen auslösten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die mit dem Go-Swiss-Drive motorisierte Version bleibt auch weit unter 20 kg. Besonderer Clou: auf der Trägerplatte kann alles mit Standard – Haken, die wir aus dem Flugzeug oder LKW´s kennen, befestigt werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aus Kopenhagen kommt der VeloSled der Firma Coh&Co. Ein Karbon-Cargo mit einer Lastaufnahme von den Hundeschlitten der Inuit. Zum äusserst komfortablen Transport von einem Erwachsenen, 2 Kindern oder viel Gepäck.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Technischer Leckerbissen ist die  seilzuggesteuerte Achsschenkellenkung. Durch den gewollten Flex des Karbonschenkels sei das Bike sehr komfortabel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Interessant auch das im Winkel verstellbare Sitzrohr. Die Befestigung kommt aus dem Bootsbau, der jeder Dänin und jedem Dänen im Blut liegt, und hält normalerweise Segelmasten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Völlig out of the Box ist das High-Tech-Bike der Firma Stajvelo aus Monaco  Sie gehen ganz neue Wege in Sachen Technik, Design und Material.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So gibt es vorne und hinten Einarmschwingen wie im Motorradbau.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Motor wird der neue Getriebemotor von Continental. Material ist ein High-Tech-Composite, welches im Spritzgussverfahren geformt wird. Wer sich nur ansatzweise auskennt, weiss, dass alleine die Werte für die Formwerkzeuge in die Millionen gehen können. Das Material wird dann mit einem Druck von über 1000 Tonnen zu Rahmen und Rädern geformt.

Stajvelo 6

Stajvelo 5

Und was völlig anderes machen die Mannen von Roehr Customs. Sie machen fahrbare Custombikes aus Holz. Kunden sind hier eher im Motorradmillieu anzusiedeln. Eine Harley wirkt dagegen langweilig und bieder.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Ein Gedanke zu “Out of the Box – Enthusiastische Bikehersteller auf der Cyclingworld Düsseldorf – 1. Teil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s